Impressum Sitemap

Sie sind hier: » Startseite » Aktuelles



Aktuelles



„Aufeinander zugehen“ - 17. Wochen der seelischen Gesundheit 2022 in der Hansestadt Wismar und im Landkreis Nordwestmecklenburg

Vom 10. bis 26. Oktober 2022 findet in diesem Jahr wieder die Woche der Seelischen Gesundheit statt. Angesichts der aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen nimmt die Woche der Seelischen Gesundheit die sozialen Beziehungen und den gesellschaftlichen Zusammenhalt in den Blick. Unter dem diesjährigen Motto „Reden hebt die Stimmung – Seelisch gesund in unserer Gesellschaft“ setzt sich die Aktionswoche dafür ein, miteinander ins Gespräch zu kommen und Verständnis füreinander zu entwickeln. Denn: Reden hilft und kann entstandene Gräben überwinden und zu einem neuen Miteinander beitragen.

Hierzu finden bundesweit zahlreiche Veranstaltungen sowohl digital als auch live vor Ort statt. In den diversen Veranstaltungsformaten und Aktionstagen wird auf das Thema psychische Gesundheit, auf regionale Präventions-, Beratungs- und Unterstützungsangebote sowie auf die Situation der Menschen mit psychischen Belastungen und ihren Angehörigen aufmerksam gemacht.

Mit der Unterstützung von regionalen Akteur*innen und unter der Schirmherrschaft des Landrats Timo Schonmann bietet der Landkreis Nordwestmecklenburg unter dem Motto „Aufeinander zugehen“ anlässlich der Woche der Seelischen Gesundheit in diesem Jahr ebenfalls verschiedene Veranstaltungen und Austauschformate an. Ob zum Thema Bindung und psychische Gesundheit in Familien und Gesellschaft, zum Umgang mit einer depressiven Erkrankung oder zu den psychosozialen Belastungen von älteren Menschen - alle Veranstaltungen sind kostenfrei. Zudem laden verschiedene Selbsthilfegruppen aus der Region zum Gespräch und Erfahrungsaustausch ein.

Veranstaltungshinweis:
„Reden hebt die Stimmung“ Offener Umgang mit Depressionen
Termin: Mittwoch · 19. Oktober 2022 · 15:30 Uhr bis ca. 18.30 Uhr
Ort: Zeughaus der Hansestadt Wismar, Ulmenstraße 15, 23966 Wismar


Weitere Informationen zum Programm finden Sie » hier (PDF, 1,19 MB)