Impressum Sitemap

Sie sind hier: » Startseite » Archiv



Archiv


« zurück


Wir sagen danke und: vielleicht sehen wir uns!

Dieses Büchlein "Vielleicht sehen wir uns" entstand im Rahmen eines Integrationsprojektes, welches finanziell durch folgende Unterstützung getragen wurde:

die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung, RegionalsteIle Mecklenburg Vorpommern und das Programm Kleinprojekte - Lokales Handeln für soziale Zwecke
(www.kleinprojekte-mv.de)
die Bürgerstiftung der Hansestadt Wismar
die Landeszentralbank Hamburg
und durch Eigenmittel des Vereins "Das Boot" Wismar e.V.



Dafür danken wir allen sehr herzlich!


Über Lesungen und Gesprächsrunden zum Buch wollen wir mit der Öffentlichkeit in Kontakt treten. Wir knüpfen mit unserer Veröffentlichung an eine Tradition des Vereins an. Seit über 10 Jahren beschäftigen wir uns innerhalb unserer Psychoseseminare regelmäßig mit dem Lebensalltag von Menschen mit psychischer Behinderung, aber auch mit den Auswirkungen seelischer Erkrankungen auf Familie und Umfeld - gemeinsam mit Angehörigen und Psychiatrieerfahrenen und "Profis" oder Außenstehenden.

"Es ist normal, verschieden zu sein." sagte Richard von Weizsäcker und drückt damit unser Anliegen aus. Wir wollen um ein besseres Verständnis werben, andererseits Benachteiligungen und gesellschaftliches Stigma abbauen helfen.

Wenn Sie eine Lesung mit Autorinnen und Autoren bzw. den Malerinnen und Malern des Projektes in Ihrer Einrichtung wünschen, so sprechen Sie uns an.
Dieses Büchlein wurde im NWM-Verlag Grevesmühlen in einer Auflage von 1.000 Stück gedruckt und ist in der Begegnungsstätte im Werkstattladen in der Lübschen Str. 71, Tel. 03841/ 2240 831, erhältlich.

Wismar, im Januar 2005




zum vergrössern bitte anklicken
zum vergrössern bitte anklicken zum vergrössern bitte anklicken zum vergrössern bitte anklicken zum vergrössern bitte anklicken

zum vergrössern bitte anklicken zum vergrössern bitte anklicken zum vergrössern bitte anklicken zum vergrössern bitte anklicken zum vergrössern bitte anklicken