Impressum Sitemap

Sie sind hier: » Startseite » Archiv » Archiv Presse



Archiv Presseartikel/Pressemitteilungen


Presseinformation zur Übergabe einer Spende des Lionsclub Wismar anlässlich des Tages der offenen Tür in der "Anlaufstelle für Kinder, Jugendliche und Familien" des Vereins "Das Boot" Wismar e.V. in der Baustraße 70 am 11.06.14

Der Lionsclub Wismar unterstützt den Verein "Das Boot" Wismar e.V. in seiner Arbeit für Kinder, Jugendliche und Familien, die von psychischen Belastungen betroffen sind mit einer Spende über 1000 €. Als Mitglieder des Lionsclub Wismar kamen Herr Krastel und Herr Reitz und überreichten den Spendenscheck im Rahmen des "Tages der offenen Tür" am 11.06.2014 in der "Anlaufstelle für Kinder, Jugendliche und Familien" in der Baustraße 70.

Frau Sandra Rieck und Frau Kristina Brossog als hauptamtlicher Vorstand bedankten sich bei dem Lionsclub Wismar für diese tatkräftige Unterstützung beim Aufbau der bislang noch fehlender spezialisierter Hilfen, die - auch mit Hilfe einer Förderung durch die Aktion Mensch - jetzt geschaffen und weiter noch ausgebaut werden sollen.



Frau Wiebke Hamelau und ihre Kollegin Frau Julia Paul informierten am Nachmittag ab 14.00 Uhr über ihre Arbeit und die Räumlichkeiten der "Anlaufstelle für Kinder, Jugendliche und Familien". Gekommen waren Fachärztinnen, Kollegen der Klinik für Psychiatrie und aus Beratung und sozialer Arbeit, aber auch interessierte Eltern, Angehörige scvhauten sich die Räumlichkeiten an.

Innerhalb dieses noch recht jungen Bereiches im Verein "Das Boot" soll diese Spende für die technische Ausrüstung eingesetzt werden, um damit künftig eine gezielte videogestützte pädagogische Arbeit durchführen zu können. "Diese pädagogische Methode ermöglicht es, Interaktionen in Familien gemeinsam mit Eltern und Kindern sehr detailliert anzuschauen und die Interaktions- und damit oft gekoppelten Bindungsfähigkeiten gemeinsam zu analysieren und ggf. zu stärken. Eine Förderung dieser sozialen Kompetenzen hat im alltäglichen Zusammenleben der Familien, die von psychischer Belastung betroffen sind, eine besondere Bedeutung und Wirksamkeit. Es handelt sich dabei um ein ganz neues Angebot in Wismar.", so Wiebke Hamelau als Bereichsleiterin.

Die Kolleginnen sind sehr dankbar für diese damit neu geschaffene Möglichkeit, qualifizierte Unterstützung in Familien mit psychischer Belastung anbieten zu können. "Wir sind weiter auf Spenden angewiesen und sind mit dem Jugendamt im Gespräch darüber, dass diese Hilfen auch nach Projektablauf Ende 2015 fortgeführt werden sollen, da sie alternativlos sind und bestehende Angebote im Kinder- und Jugendhilfebereich im Landkreis sinnvoll ergänzen.

Die Anlaufstelle steht allen Interessenten in Wismar und Umgebung aktuell zu folgenden Sprechzeiten offen:
Dienstag von 10.- 12.00 Uhr und Mittwoch von 13.-15.00 Uhr, darüber hinaus nach telefonischer Vereinbarung
unter Tel.: 0 38 41 - 22 430 10.